Blog

Pfingsten in Westernohe – Wir waren dabei!

Dieses Jahr verbrachten wir uns Pfingstlager gemeinsam mit 3000 anderen Pfadfindern in unserem Bundeszentrum in Westernohe. Neben vielen gemeinsamen Aktionen, besonders erwähnt werden sollen hier der Tanzende Hamster und das Stufenprogramm, erlebten wir mit Mogli und Balu auch einige Abenteuer im Dschungel.

So haben wir Mogli, der von Shirkan entführt wurde, trotz erheblicher Hindernisse erfolgreich gerettet. Wir entschlüsselten die kryptischen Sprüche des Dschungelorakels, meisterten den Hindernislauf von Akela, gingen die verrücktesten Wetten mit Balu ein (unser Vorstand kann bei Liegestützen wohl nicht mehr mit den Pfadis mithalten :D) und entkamen immer wieder den bösen Menschenhändlern.

Ein anderes Mal versuchten wir möglichst viele Puzzelteile von der gegnerischen Mannschaft zu ergattern, um als Sieger aus dem Wettbewerb hervorzugehen. Aber Achtung, wer seinen Lebensfaden verlor, musste zurück an die Basisstation. So entstanden die lustigsten Rangeleien und wirklich gewitzte Aktionen von den Kleinsten.

Sonntags konnten wir unsere kreative Ader ausleben. Während die einen die schönsten Henna-Muster malten, bauten die anderen an Wasserraketen oder versuchten sich an einem Halstuchknoten. Unsere Rover hingegen lösten erfolgreich die Escape-Jurte in Westernohe.

Abends wurde es dann feierlich: Nach einem gemeinsamen Pfingstgottesdienst mit allen 3000 Pfadfindern, machten wir uns auf zu einer kleinen Lichtung im Wald – Es war Zeit für die Hochstufung. Aber so einfach ging das natürlich nicht. Zunächst mussten die verschiedensten Aufgaben gemeistert werden, bevor alle feierlich in der neuen Gruppe willkommen geheißen wurden. Ein herzliches Willkommen hier auch nochmal an Didi, Myri, Klara, Julian und Marco, die wir in der Leiterrunde begrüßen durften!

Im Stufenprogramm lernten wir viele neue Pfadfinder kennen. So befreiten die Juffis beispielsweise Koboldland von allen anderen Stufen. Es wurde gerätselt, gespielt und gelacht und nebenbei ganz viele andere Juffis kennengelernt.

Mit vielen tollen Erinnerungen und der Vorfreude aufs nächste Lager im Gepäck machten wir uns montags auf den Heimweg! Nach unserem traditionellen „Nehmt Abschied Brüder“ auf dem Kirchplatz, war das Lager auch schon wieder vorbei.

Unser Georgstag in der Teufelsschlucht

Am Samstag, den 21. April haben wir uns getroffen, um den Namenstag unseres Schutzpatron, dem heiligen Georg zu feiern.

Begonnen haben wir unseren Georgstag mit einem Wortgottesdienst am Jugendheim, bei dem wir die Figur des heiligen Georg im Krieler Dömchen betrachtet und uns über unsere inneren Drachen unterhalten haben.
Nicht nur Georg konnte einen Drachen besiegen, auch wir Pfadfinder können das, nämlich in unserer Gemeinschaft.
Anschließend ging es mit dem Fahrrad in die Teufelsschlucht, wo wir gemeinsam zwei große Geländespiele gespielt haben. Das war vielleicht ein Spaß!
Am Nachmittag legten einige Stammesmitglieder in einer feierlichen Runde ihr Pfadfinderversprechen ab.
Den krönenden Abschluss bildeten das gemeinsame Grillen und die Lagerfeuerrunde, welche wiederum am Jugendheim stattfanden.
Es war ein wunderbarer, sonniger Tag und ein gebührendes Fest!

Neue Homepage mit Beginn der Osterferien!


Liebe Eltern, liebe Pfadfinder,

wir wünschen Euch und Ihnen einen guten Start in die Osterferien!

Mit dem Beginn der Osterferien wird unsere Stammes-Homepage umgestellt und auf den neuesten Stand gebracht.
Die neue Homepage ist nun responsiv und passt sich automatisch an das jeweilige Endgerät (Desktop-PC, Tablet, Smartphone) an.

Ein herzliches und dickes Dankeschön an Jonas Brüggen, der die Seite bisher betreut und auf das neue System umgestellt hat!
Und viel Erfolg für Myriam Erz, unserer neuen Webmasterin, welche die Seite ab sofort pflegt und betreut!

Wir wünschen viel Freude beim Surfen auf der neuen Homepage!

Viele Grüße
Eure Pfadfinder vom Stamm Dom Hélder Câmara

Materialtag

Die Leiterrunde hat das sonnige Wetter genutzt, um das Material, welches für die anstehenden Fahrten und Lager benötigt wird, zu reinigen und zu kontrollieren.
Zudem wurde die Lagerfeuerstelle aufgeräumt.
Die nächsten Lager können kommen!

Stammesversammlung 2018 in St. Thomas Morus

Am 17. Februar 2018 fand im Pfarrsaal von St. Thomas Morus unsere jährliche Stammesversammlung statt.

Neben vielen Rückblicken auf das vergangene Jahr und Ausblicke auf die künftigen Veranstaltungen und Planungen, Showeinlagen der Kinder und Jugendlichen, einem intensiven Austausch über drei Anträge, wurde der derzeitige Vorstand um Julian Dierlich und Michael Kurth entlastet und ist durch die Wahl von Frank Blachmann als Kurat nun wieder vollständig.

Unser Stamm plant in diesem Jahr neben vielen traditionellen Aktionen – wie bspw. dem Georgstag, dem Familienlager, dem Martinssingen und dem Weihnachtsmarkt im Winter – wieder ein Pfingstlager in Westernohe und ein Sommerlager in Österreich.
Derzeit hat unser Stamm 141 Mitglieder.
Wir wünschen allen Pfadfindern ein gutes Gelingen und ein erfolgreiches Jahr 2018!

Weihnachtsmarkt und Weihnachtsbaumverkauf

Liebe Gemeinde, liebe Freunde,

bald ist es soweit, denn unser alljährlicher Krieler Pfadfinder Weihnachtsmarkt steht vor der Tür!

Schon seit einigen Wochen hat uns die vorweihnachtliche Stimmung gepackt und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Unsere Gruppen gestalten viele verschiedene Geschenkideen in Handarbeit, die Weihnachtsbäume wurden schon ausgesucht und warten nur darauf am 3. Adventswochenende frisch geschlagen zu werden und Glühwein & Gebäck stehen bereit.

Und wir freuen uns Sie als Gemeinde und Freunde ganz herzlich einzuladen, diesen Tag mit uns zu verbringen. Der Weihnachtsmarkt wird am 3. Adventssonntag, den 17.12.17 um 11 Uhr nach der Sonntagsmesse beginnen und traditionell mit Eintreffen des Friedenslichts und eines anschließenden kleinen Gottesdienstes ausklingen. Neben dem schon erwähnten Verkauf von Weihnachtsbäumen, selbstgestalteten Geschenken der Pfadfindergruppen, Handarbeiten aus Pedro Segundo, Glühwein, Kaffee, Kakao und einigen Verköstigungen werden wir wie im letzten Jahr ein Lagerfeuer entfachen.

Rundum ein Tag voll weihnachtlicher Begegnungen!

Der gesamte Erlös wird auch in diesem Jahr an 2 wohltätige Projekte gespendet, wie immer zum Teil an unsere brasilianische Partnergemeinde und dem TrauBe Köln e.V. .
Zum Schluss möchten wir noch erwähnen, dass wir zur Einstimmung auf den Weihnachtsmarkt dieses Jahr schon am 2. Adventssamstag, 09.12.17, nach dem Gottesdienst eine unserer Weihnachtsmarkthütten für Sie öffnen werden und den Verkauf von Glühwein und weiteren warmen Getränken anbieten werden.

Nun freuen wir uns auf zahlreiche Begegnungen mit Ihnen und der ganzen Gemeinde und einen ruhigen & schönen Adventssonntag im allbekannten Stress der Vorweihnachtszeit!

Herzlichst,

eure Pfadfinder der Gemeinde St. Albertus Magnus.

JOTA 2017

Mit Unterstützung der Funkamateure der IG Amateurfunk, des DARC Ortverbandes Pulheimund der stellvertretenden Distriktsvorsitzenden des Distriktes Köln-Aachen konnte auch dieses Jahr wieder in kleiner gemütlicher Runde am internationalen JOTA/JOTI, dem Jamboree on the air internet teilgenommen werden. Nachdem eine Antenne vom Kirchturm aus gespannt worden war, haben wir an der Deutschlandrunde mit der zentralen Station des RdP (DP9S) in Amberg teilgenommen. Fasziniert waren wir auch von den digitalen Betriebsarten sowie einem praktischen Experiment zum Lichtsprechen. Gerade das Lichtsprechen über Spiegel auf dem gesamten Kirchplatz führte zu viel Begeisterung. Im Hintergrund liefen dann auch noch immer Chats und Spiele im Scoutlink IRC-Chat.

Halloweenvorbereitungen

Es nähert sich der Herbst. Die Ferien und ein gespenstisches Ereignis. Um gut vorbereitet zu sein, haben sich die Jungpfadfinder in der letzten Gruppenstunde vor den Herbstferien intensiv mit Halloween beschäftigt. Es wurden bei leckerem Punsch Kürbisse ausgehöhlt und die Geschichte von Halloween gehört. Die Kürbisse zieren nun die Feuerstelle am Jugendheim.

Ein wundervolles Wochenende ist zu Ende – Jubiläum 2017

Kein bisschen älter, aber doch geschafft. Und alle sind glücklich und mehr als zufrieden. Warum? Wir feierten vom 15.-17. September 2017 am Fort Deckstein ausgiebig das 70jährige Bestehen unseres Stammes. Und viele Ehemalige, Freunde, Förderer und Gemeindemitglieder nahmen teil!

Die ersten Gäste waren schon früh zur Morgenrunde am Samstag dabei und konnten aktiv ins Stammesleben eintauchen. Dann läuteten Sambarhythmen von Pinha Colon den Geburtstag weit hörbar ein. Bei der offziellen Eröffnung blickten unsere Stammesvorsitzenden Julian Dierlich und Michael Kurth zurück auf 70 Jahre Stammesgeschichte, die auch in der großen Jurtenburg zu sehen war.

Die Bezirksbürgermeisterin von Köln-Lindenthal, Helga Blömer-Frerker, und Kaplan Jasson Ramirez Cubillo aus unserer Gemeinde St. Stephan gratulierten und bedankten sich für das umfangreiche Engagement vor Ort und in der Gemeinde. Grußworte des Bundesvorstands der DPSG und von Generalvikar Dr. Dominik Meiering des Erzbistums Köln rundeten neben eines Briefes aus Brasilien – aus unserer Partnergemeinde Pedro Segundo, den offiziellen Teil ab. Im Anschluss hatten Kinder der Wölflings-, Jungpfadfinder-, Pfadfinder- und Roverstufen die ehrenvolle Aufgabe den Geburtstagkuchen anzuschneiden.

Die Kölsche Band „Lupo“ sorgte für einen weiteren musikalischen und stimmungsvollen Höhepunkt – ebenso wie unsere Stammeslilie, welche mit Kinder, Jugendlichen, Leitern, Ehemaligen und Gästen dargestellt wurde.
Die Eucharistiefeier mit Pfarrer Thomas Iking setzte einen ruhigen Schwerpunkt und nach dem gemeinsamen Essen trafen sich alle zum Lagerfeuerabend.

Berichtet wurde über unsere Feier unter anderem schon auf katholisch.de oder im Kölner Wochenspiegel. Bilder werden auch bald in unserer Galerie zu sehen sein.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen des Jubiläums beigetragen haben! Bei der Organisation, mit Kuchen- und Salatspenden, durch Bilder und Texte, beim Auf- und Abbau und einfach während der ganzen Zeit durch ihre Hilfe und ganz besonders auch durch ihren Besuch bei uns!